Projekteingaben 2012 - Wohnen und Mobilität

In den Kategorien Wohnen und Mobilität wurden 8 Projekte eingereicht, sortiert nach Projektnummer/Eingang der Projekte. Nicht aufgeführte Projekte haben die Publizierung im Internet nicht gewünscht.

2 - Sustainability
Beat Inderbitzin

2 - Sustainability
Beat Inderbitzin

Beat Inderbitzin - Privat - Valais/Wallis

Unser Projekt soll zukünftigen Generationen aufzeigen, dass es heute dank Hightech und innovativen Schweizerfirmen möglich ist, einen sehr hohen Lebensstandard zu erzielen, der ein absolutes Minimum an elektrischer Energie benötigt, welche erst noch selber erzeugt wird. Wir sind absolut CO2-frei, da wir weder Holz verbrennen noch irgendwelche Verbrennungsmotoren für unsere Mobilität verwenden.

5 - Stromlieferanten liefern erneuerbare Energien als Grundprodukt
Atelier A Peter Ackermann GmbH

5 - Stromlieferanten liefern erneuerbare Energien als Grundprodukt
Atelier A Peter Ackermann GmbH

Atelier A Peter Ackermann GmbH - KMU - Zürich

Zurzeit wird vielerorts Mixstrom als Grundprodukt geliefert. Alternative Energien müssen von den Kunden speziell gewünscht, schriftlich bestellt und bezahlt werden. Viele Konsumenten wechseln aus Trägheit oder Unwissenheit nicht zu alternativen Energien. Elektrizitätsgesellschaften werden verpflichtet, nur noch erneuerbare Energien als Grundprodukt anzubieten. Jedem Konsumenten steht es frei, Mixstrom (inkl. AKW-Strom) einzukaufen.

16 - Ecofaubourgs: un projet d’habitat global
HKA Suisse AG

16 - Ecofaubourgs: un projet d’habitat global
HKA Suisse AG

HKA Suisse AG - KMU - Luzern

Les Ecofaubourgs sont un concept d'habitat durable développé par un maître d'ouvrage privé. Ces programmes de logements visent à réduire l'impact environnemental du bâtiment grâce à une conception éco-performante et une offre de services destinée à répondre aux besoins des habitants en matière de mobilité, de vie pratique, de loisirs, de consommation...

20 - Biodiesel vom Zimmerberg – eine Alternative zu fossilem Diesel
Tommy C. Halter GmbH

20 - Biodiesel vom Zimmerberg – eine Alternative zu fossilem Diesel
Tommy C. Halter GmbH

Tommy C. Halter GmbH - KMU - Zürich

Erneuerbare Energie und Energieeffizienz werden die Menschheit im Jahrhundert der zu Neige gehenden fossilen Rohstoffe und des Welttemperaturanstiegs mehr denn je beschäftigen. In den letzten Jahren wurden grosse Fortschritte im Bereich der erneuerbaren Energieversorgung erzielt. Biodiesel, aus pflanzlichen Altölen, ist eineökologische und auch ethische Alternative.

60 - Die Kalkbreite – ein neues Stück Stadt
Genossenschaft Kalkbreite

60 - Die Kalkbreite – ein neues Stück Stadt
Genossenschaft Kalkbreite

Genossenschaft Kalkbreite - Genossenschaft - Zürich

Auf Zürichs Kalkbreite-Areal realisiert die gemeinnützige Genossenschaft Kalkbreite bis 2014 ihre Vision eines neuen Stücks Stadt: einen Minergie-P-Eco zertifizierten Neubau, der in partizipativen Prozessen in Planung, Bau und Betrieb entwickelt wurde und einen durch und durch ganzheitlichen Ansatz in allen 3 Bereichen der Nachhaltigkeit verfolgt.

87 - weACT
weACT

87 - weACT
weACT

weACT - KMU - Zürich

weACT motiviert Menschen aktiv zu werden und sich mit ihren täglichen Handlungen für ihre Zukunft einzusetzen. Dies geschieht in Form von Gruppenwettbewerben, weACT Challenges, welche Teamdynamik, einfache Umsetzung im Alltag, Spieldesign und Veränderung von sozialen Normen im persönlichen Umfeld der Teilnehmer vereinen. Zur Durchführung steht eine Online-Plattform mit einer Spielsoftware bereit.