Mit Elektrotankstellennetz die E-Mobilität fördern

Ein Elektroauto fährt gegenüber herkömmlichen Autos nahezu CO2-neutral, sofern es mit Strom aus erneuerbarer Energie betrieben wird. Obwalden stellt sich der Herausforderung, Elektromobilität konsequent zu fördern.

In Partnerschaft mit der Zentralbahn AG, Stansstad, hat das Elektrizitätswerk Obwalden (EWO) ein flächendeckendes Netz von Elektrotankstellen im Kanton Obwalden realisiert. An allen Bahnhöfen können Elektrofahrzeuge unentgeltlich mit «EWO NaturStrom» betankt werden, der zu 100 Prozent aus erneuerbarer Energie – nämlich Obwaldner Wasserkraft – stammt. Bislang wurde in allen sieben Gemeinden des Kantons eine Elektrotankstelle installiert.

Der Entscheid der Jury
Die Jury lobt den Aufbau eines dichten Netzes zur Förderung von Elektromobilität. Positiv beurteilt werden auch die partnerschaftlichen Bemühungen zum Abbau von Hürden sowohl infrastrukturseitig als auch das breite Kommunikationskonzept unter Einbezug des Autohandels.

Ivan Buck, Thomas Baumgartner

Gewinner Kategorienpreis Transport & Mobilität: Flächendeckendes Elektrotankstellennetz in Obwalden eingereicht vom Elektrizitätswerk Obwalden und der zb Zentralbahn AG

Website:
www.ewo.ch
www.zentralbahn.ch