Zurich Klimapreisverleihung 2016

Der Zurich Klimapreis Schweiz & Liechtenstein wurde am 8. November 2016 zum dritten Mal vergeben. Gesucht wurden Projekte, die zur Reduktion der der CO2-Emissionen beitragen, indem sie den Ressourcenverbrauch reduzieren, die Energieeffizienz steigern oder Verhaltensänderungen bewirken. 97 Projekte wurden eingereicht und bewertet. Die unabhängige Jury um ETH-Professor em. René Schwarzenbach hat die fünf Preisträger erkoren.

Die Umwelt Arena in Spreitenbach bot einen würdigen Rahmen und Joachim Masur, CEO Zurich Schweiz, konnte rund 200 Projektvertretende und 300 geladene Gäste und Kunden zur Preisverleihung begrüssen. Für einen fulminanten Abschluss sorgten „The Blackouts“ mit ihrer eindrücklichen LED-Show.

Klicken Sie hier, um mehr über die Gewinner 2016 zu erfahren.

  • Christa Markwalder
  • Joachim Masur
  • Hauptgewinner
  • Thomas Vellacott
  • Gewinner Startup

Preisträger



Alle Portraits der Klimapreisträger finden Sie hier.

Gewinner Sonderpreis Start-up



Viele innovative Ideen zum Klimaschutz werden in Start-ups entwickelt und umgesetzt. Hier geht’s zum Start-up Preisträger 2016.

Zurich in der Umwelt Arena



In der Umwelt Arena thematisiert Zurich die Folgen der Klimaerwärmung und fördert das Bewusstsein rund um den Klimaschutz. Hier erfahren Sie mehr.